Sonntag, 30. Juni 2013

The King Is Dead - Bestellt niemals bei Satanisten!

Ja ich weiß, es ist gerade eine Post-Offensive, aber ich habe auch so viel zu sagen. Das nimmt in den nächsten Tagen wahrscheinlich wieder ab, wenn ich dann erstmal ein bisschen Routine gefunden habe. Aber nun, um die Sache mal ein wenig aufzulockern, eine kleine Anekdote aus dem Hause The King Is Dead, einer relativ unbekannten Post-Hardcore-Band aus dem Vereinigten Königreich (Leeds oder so).
Mal von der Musik abgesehen, über die ich bereits an anderer Stelle etwas schrieb, habe ich mit der Band jetzt auch... Erfahrungen gemacht. Und ich bin nicht der Einzige.
Vor mittlerweile etwas über einem Monat habe ich deren EP 'Once Upon A Burning House' inklusive einem T-Shirt bestellt und während der Sänger Daneel Johnston kräftig seine Modelinie auf Instagram anpreist und da wohl auch ordentlich Shirts produziert (sonst könnte er ja nicht so viele verkaufen?) bleibe ich und wohl auch andere, die das TKID-Bundle mit Shirt bestellt haben, wohl ziemlich im Regen stehen. Hier habe ich mal die letzte Äußerung der Band aufgetrieben, die ich bezüglich der Sache finden konnte:



Ich weiß ja nicht, was bei denen abgeht, aber das ist jetzt auch schon 16(!) Tage her und bisher ist bei mir noch nichts angekommen. Ich hoffe jetzt wenigstens, dass mein Paket vor meinem Geburtstag Mitte nächsten Monats ankommt. Ich glaube, das darf ich doch verlangen, oder? Natürlich ist es schwierig für eine kleine, unabhängige Band, so viele Pakete zu verschicken, wie da anscheinend bestellt wurden, aber ich weiß auch nicht, wo ich da eine Grenze ziehen soll. While She Sleeps managen ihren Merch ja auch selbst, und da dauerte es keine Woche, bis mein Shirt angekommen war. Naja. Mal sehen.